Weihnachten & Silvester ohne Schnee im Tennengau

Nach den beiden wunderbaren Konzept-Hotels ging es mal wieder in eine Region: Tennengau im SalzburgerLand. Und wie so viele Regionen im Salzburger Land, dreht sich hier im Winter alles um Winterurlaub im Schnee, der allerdings dieses Jahr irgendwie nicht fallen will. Aber es gibt ja noch jede Menge anderer Dinge…

Au in Abtenau

Wenn man drei Tage vor Heilig Abend umzieht, dann gibt es erst Mal nur ein Thema: Weihnachtsmarkt, Adventsmarkt (mit oder ohne “s”) oder wie diese Märkte halt heißen. Wir waren ja schon beim Großarler Bergadvent und genau am Tag unserer Ankunft in Abtenau war dort Adventmarkt. Also gleich mal drüber schlendern. Dort gab es richtig schöne Sachen, viel handwerkliches und fürs leibliche Wohl war auch gesorgt. An einem Stand wurde richtig gesponnen und wir haben die besten Pofesen vom Salzburger Land gegessen. Leider ist der Markt nur an wenigen Tagen.

Macht aber nichts, es gibt ja noch andere Weihnachstmärkte. Zum Beispiel einige in Salzburg selber. Der Christkindlmarkt am Domplatz war unser nächstes Ziel, verbunden mit einigen Ausblicken über Salzburg zur blauen Stunde bzw. in den Abendstunden. Wunderbar. Dort haben wir Weihnachtskaiserschmarrn gegessen und Mozarttrunk probiert. Beides sehr lecker! Solltet Ihr mal probieren.

Weihnachtsmarkt Salzburg Domplatz HDR

Weihnachtsmarkt Salzburg Weihnachts-Kaiserschmarrn

Und dann gibt es noch den Adventsmarkt am Schloss Hellbrunn. Dort gab es gleich zwei Handwerker bei der Arbeit zu bestaunen. Sehr gut! Ein Glasgraveur und eine Glasperlenmacherin.

Weihnachtsmarkt Schloss Hellbrunn Weihnachtsmarkt Schloss Hellbrunn Weihnachtsmarkt Schloss Hellbrunn

Tja! Und wenn man nicht genug bekommt von den Märkten, dann ist da noch – nach Weihnachten – der Sternadvent in Salzburg. Der geht gleich bis zum 6. Januar… Auch hier gibt es tolles Handwerk zu bestaunen. Und auch sehr leckere Sachen zu Essen.

Weihnachtsmarkt Salzburg Stern-Bräu Weihnachtsmarkt Salzburg Stern-Bräu

Apropos Essen… Natürlich haben wir uns wieder für kulinarische Sachen begeistert und es ging mal wieder um Käse. Aber… Dieses Mal habe ich den Käse selber gemacht. Es gibt nämlich einen Käseworkshop, bei dem man tatsächlich Käse macht. Mit Zertifikat! So! Lustig ist allerdings, dass man den Käse dann im Hotelzimmer noch weiter behandeln muss. Hihi! Ich würde gerne wissen, was die Hoteliers in der Gegend dazu sagen. Der Käse hat auf jeden Fall sehr gut geschmeckt. Würde ich jederzeit wieder machen.

Schaut Euch den Blogpost über das Käse selbst machen hier an.

Käse selbst machen Fürstenhof

Wir haben noch eine andere lustige Sache entdeckt: Würschtlsuppe. Früher eigentlich zu Weihnachten serviert, gibt es sie jetzt auch auf der ein oder anderen Hütte. In die Suppe wird Brot gebrockt und die Wurst isst man auf der Hand dazu. Schmeckt auch sehr gut!

Würstlsuppe

Um die ganzen Kalorien wieder abzutrainieren, konnten wir uns zwar nicht auf die Piste schwingen, dafür konnten wir wandern. Nachdem wir am zweiten Tag gleich eine Privatführung durch Abtenau bekommen hatten, wollten wir die Gegend weiter erkunden und haben uns auf die Rundwanderwege gewagt. Wichtige Info: Es sind manchmal keine richtigen Runden. Aber richtig verlaufen kann man sich nicht.

Abtenau Wandern

Wir waren auch auf der Postalm und haben kurz vor Jahresende dort auf der Almblumenrunde tatsächlich einige blühende Pflanzen gefunden. Ein ganz besonderes Highlight war die Stille Nacht. Im wahrsten Sinne des Wortes. Wir waren nachdem Singen am Gruber Grab noch auf der Panoramastraße Roßfeld und haben nicht nur den Ausblick über Salzburg sondern auch die besondere Vollmondnacht und die unglaubliche Stille genossen. Ein ganz besonderes Erlebnis.

Roßfeld Panoramastraße Nachtaufnahme Heilig Abend Vollmond

Das zweite Highlight war das Wintermärchen in der Au. Ein kleines Fleckchen, wo die Eiskristalle alles in einen weißen Traum verwandeln. Auch hier gab es magische Momente.

Winter-Wonder-Land Au in Abtenau

Und einmal mussten wir uns noch über die Dächer von Salzburg begeben. Es gibt da ein paar Aussichtspunkte, die sind einfach genial.

Blick über Salzburg Sonnenuntergang HDR Foto

Blick über Salzburg Sonnenuntergang HDR FotoBlick über Salzburg Nachtaufnahme HDR Foto

Neben all diesen schönen Sachen, haben wir auch noch ein Hüttenfotoshooting gehabt und waren auf einem Perchtenlauf in Russbach. Wir mussten bei unserem Auto die Batterie austauschen, weil sie bei den kühlen Temperaturen geschwächelt hat. Wir sind mit der Gondelbahn auf den Donnerskogel gefahren und waren im Kino und hatten fast eine Privatvorführung von Star Wars – The force awakens, weil wir nur zu viert im Saal waren. Wir haben unsere beiden Geburtstage gefeiert, der eine ging fast unter, aber den anderen haben wir dann schön zelebriert. Wir haben in der Silvesternach Blei gegossen auf der handy-App und haben vom Balkon trotz Eisregen das Feuerwerk über Aktenau bewundert.

Wieder einmal ganz schön viel erlebt…

Fotos, Fotos, Fotos

Und jetzt müsst Ihr tapfer sein. Das sind jetzt ne Menge Fotos, halt zwei Wochen im Rückblick…

Impressionen von Abtenau

Weihnachtsmärkte in Salzburg

Weihnachtsmarkt Schloss Hellbrunn

Weihnachtsmarkt Hallein

Stille Nacht – Panoramastraße Roßfeld

Roßfeld Panoramastraße Nachtaufnahme Heilig Abend Vollmond Roßfeld Panoramastraße Nachtaufnahme Heilig Abend Vollmond Roßfeld Panoramastraße Nachtaufnahme Heilig Abend Vollmond Roßfeld Panoramastraße Nachtaufnahme Heilig Abend Vollmond

Wandern auf der Postalm

Perchtenlauf Russbach

Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach Perchtenlauf Russbach

Winter Wonderland in der Au in Abtenau

Ausblick auf das Tennengebirge von der Bergstation Donnerkoglbahn

Fotoshooting auf der Rottenhofhütte

Geschafft!

Jetzt habt Ihr Euch ein Stück Apfelstrudel verdient!

Hopfenstrudel und Kaffee