Die Anfahrt ins Tannheimer Tal war wirklich schwierig. Bei Schnee- und Eisglatter Fahrbahn haben wir doppelt so lange gebraucht wie vom Navi veranschlagt und sind erst Abends im Hotel angekommen. Eigentlich hatten wir uns auf einen ruhigen Montagvormittag gefreut. So mit Aussschlafen und in Ruhe in der neuen Region ankommen und so, ….

Aber dann ging noch am Abend das Telefon und wir wurden gefragt, ob wir gleich morgens Ballonfahren könnten.

Haben wir da Ballonfahren gehört???

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_9889

Wir waren ja vor Jahren schon einmal bei einem Ballonfestival dabei und sind Ballon gefahren. Deswegen haben wir nicht lange überlegt und sofort ja gesagt.

Und wir sind nicht enttäuscht worden.

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_9863

Beim Ballonfestival im Tannheimer Tal wurde sogar ein neuer Ballon getauft und deswegen haben sich sehr viele Ballons auf dem Startplatz eingefunden und um den Täufling aufgestellt.

Ballonfahrt & Festival Tannheimer-Tal

Nach der Taufe sind die Ballone nach und nach gestartet. Und wir mitten drin…

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_9707

Nach dem Start ging es gemächlich nach oben und dann etwas das Tal entlang. Dieses Mal war ich dramatisch entspannter, weil ich ja schon wusste, was auf uns zu kommt.

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_9752

Auch jetzt wieder hörte die Zugluft schnell auf, als wir vom Wind erfasst wurden und dahin glitten. Von da an hieß es nur noch genießen.

Der frische Schnee vom Vortag hatte alles zugedeckt und in der ebenen Fläche gab es die interessantesten Spuren. Von Tieren oder Schneeschuhgängern bis hin zu einzelnen Skifahrern. Manche haben richtige Kunstwerke in den Schnee gemalt. Traumhaft.

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_9897

Und das alles zieht gemächlich unter einem vorbei. Rechts und links gibt es andere Ballone, die mal auf- mal absteigen. Wo man hinguckt bunte Punkte.

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_9738

Dann ging es gemütlich über den Berg. Dahinter ist urplötzlich alles flach. Man kann super weit gucken, vor allem bei klarem Wetter wie wir es hatten.

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_9926

Dann hat uns allerdings der gute Wind verlassen und wir sind eine ganze Weile nicht von der Stelle gekommen.

Als wir dann wieder Wind hatten, sahen wir dass einige Ballone schon gelandet waren und haben uns auch auf die Suche nach einem geeigneten Platz gemacht. Dabei sind wir so niedrig über das Land gefahren, dass uns Menschen zugewunken haben und Rehe verschreckt davon liefen. Es ist so unglaublich angenehm so dahin zu gleiten…

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_9995

Der Verfolgerwagen war schon in Sichtweite und beobachtet unseren Weg. Von unserer ersten Fahrt wussten wir schon, dass eine Landung zentimetergenau ablaufen kann.

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_0016

Kann… Diesmal sollte es anders kommen.

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_0001

Einige geeignete Landeplätze mussten wir vorbei ziehen lassen, weil wir zu schnell unterwegs waren. Und dann hieß es plötzlich: “Festhalten!” Und wir streiften einen Baumwipfel und setzten einmal etwas unsanft auf. Danach spielte unser Korb Schneepflug und schob jede Menge Schnee meterweit vor sich her. Achim und der andere Passagier mussten aus dem Korb springen und versuchen, den Korb zu stabilisieren. Dann kam auch schon der Verfolger und gemeinsam wurde der Korb auf die nahe Straße gehievt. Dort kippte der Korb dann um und landete im Tiefschnee. Dabei purzelt man halt auch im Korb herum. Allerdings kann man dabei unsanft mit den Gasflaschen in Berührung kommen. Aber es ist nichts passiert, außer, dass wir alle mehr arbeiten mussten als sonst und den Ballon im Tiefschnee versorgen und einpacken mussten.

Ballonfahrt-Tannheimer-Tal_0007

Warum war diese Landung so anders als die erste?

Unsere Ballonfahrt war praktisch auch eine Jungfernfahrt. Die Ballonhülle war neu und auch der Brenner. Und so kam es, dass der Ballon anders reagiert hat als es der Pilot wollte. Shit happens…

Wir würden jederzeit wieder fahren!!

Für die Ballonfahrtneulinge findet im Anschluss an die Fahrt immer eine Taufe statt, aber die hatten wir ja schon hinter uns. Und so wurden wir am Landeplatz kurze Zeit später abgeholt und zu unserem nächsten Programmpunkt gefahren. Was für ein fulminanter Start in die neue Woche!

Und jetzt könnte Ihr unsere Fahrt noch mal mit uns genießen. Holt Euch etwas zu trinken, lehnt Euch zurück und genießt das Panorama…

4 Kommentare
  1. vielweib sagte:

    Ich bin kein Typ für das Wandern in den Bergen. Schnee ist nicht mein Freund und für “ins die Luft gehen” bin ich zu sehr Angsthase. Aber bei Deinen Bildern gerate ich ins Schwärmen, mag am liebsten den Schnee unter den Füßen knirschen hören und doch auch einmal in meinem Leben Ballon fahren – fantastisch!

    • Achim sagte:

      Danke Tanja. Ich bin jetzt auch nicht der mutigste Held unter der Sonne und Mo hatte auch richtig Panik vor Ihrer ersten Ballonfahrt. Aber ich kann Dir sagen, das ist überhaupt nicht schlimm! Und es lohnt sich so sehr. Das ist echt ein bleibendes Erlebnis, was Du Dir auf jeden Fall noch geben solltest.

      Und was das Wandern angeht, der Panorama-Rundweg hier ist echt ein Ausflug wert. So eine romantische Winterlandschaft ist einfach der Hit in Tüten. 😉

  2. ballonfahrt99 sagte:

    Hey super Beitrag! Eine Ballonfahrt über die Berge ist sicherlich ein super Erlebnis und super tolle Bilder 🙂 Gerne mehr!

    • Achim sagte:

      Hey, danke für die Blumen. Ja, die Ballonfahrt vor 4 Jahren war echt der Knaller und unser Einstand im Tannheimer Tal 😉

Kommentare sind deaktiviert.