Rheinland-Pfalz, Tagebuch

Woche 40: Aktiv im Weinbergschlösschen

Unsere 40. Woche haben wir zum zweiten Mal im Weinbergschlösschen im oberen Mittelrheintal verbracht. Diesmal ging es natürlich auch wieder um das Hotel selber. Die Familie Lambrich hat nämlich mal wieder umgebaut und einen neuen hellen Tagungsraum geschaffen und auch die Lobby in eine schöne Einganghalle verwandelt. Aber das war nicht alles. Die Woche war auch sehr aktiv. Im Weinbergschlösschen gibt es nicht nur sehr sehr gute Küche sondern auch eine Kochschule. Und in dieser Kochschule kann man nicht nur den Profiköchen über die Schulter gucken sondern auch gleich selber mit anpacken. Und so entsteht in der Gemeinschaft ein vier- oder sogar fünf gängiges Menu.

An jedem Posten liegen alle Zutaten bereit und nach einem Glas Sekt zur Aufmunterung geht es los. Jeweils ein Profikoch betreut kleine Gruppen, zeigt vor wie es geht und dann dürfen die Kochschüler ran. Wenn alles fertig ist, wird angerichtet und die Gruppe kann das Menu mit Weinbegleitung genießen. Zwischendurch gibt es Tipps zum selber machen. In der Woche, in der wir da waren, gab es gleich zwei Kochkurse. Wir waren aber auch kulinarisch außer Haus unterwegs. So gab es im Dorf bei einem Winzer eine sehr überraschende Weinprobe. Wir sind normalerweise keine großen Weißweinliebhaber. Riesling und Co. enthält für uns meistens zu viel Säure. Aber bei diesem Winzer gab es sehr feine Rieslinge und Grauburgunder, die zwar trocken aber nicht säurehaltig waren. Sehr fein! Und dann waren wir noch kulinarisch wandern. Los ging es direkt beim Hotel und dann durch die Weinberge, in denen zur Zeit fleißig gewerkelt wird. Immer wieder an schönen Aussichtspunkten hielten wir an, um einen Wein zu probieren. Und an einer Ecke gab es nicht nur etwas zu trinken sondern auch zu essen. Mitten im Weinberg war eine feine Labestation eingerichtet, wo es eine sehr feine Stärkung in Form von einem butterzarten Lamm gab. Danach ging es wieder zurück ins Hotel. Eine sehr schöne Art des Wanderns. Und dann waren wir noch beim Frühlingserwachen der Mittelrhein-Momente. Hier trafen sich zehn Köche und zehn Restaurants auf dem Schloss Rheinfels und zeigten, was Küche und Keller zu bieten haben. In den verschiedenen Räumen konnte man von Suppen über Vorspeisen bis hin zu Hauptspeisen und Dessert alles probieren und genießen und dabei durch das verwinkelte Schloss streifen. Ebenfalls eine sehr schöne kulinarische Veranstaltung. Natürlich kann man rund ums Hotel auch einfach so wandern und wunderschöne Ausblicke genießen. Zum Beispiel vom Hausberg Gizze Gibbel. Eine sehr kulinarische Woche voller Veranstaltungen und Aktivitäten. Hier wie immer die Fotos der Woche.