Kornfeld Schwarzwald

Spät kommt er, aber hier ist er: Unser Jahresrückblick 2015

Am Neujahrstag 2015 hätten wir uns niemals träumen lassen, dass wir am Neujahrstag 2016 auf knapp sieben Monate Walz zurückblicken würden. Tja! So ist das im Leben! Erstens läuft es anders und zweitens als man denkt!

Im Januar 2015 hatten wir schon das Konzept für unsere Walz ausgearbeitet und mehrfach überarbeitet. Mitte Januar haben wir es auf dem Tourismuscamp in Eichstätt vorgestellt und gefragt, wer Interesse hätte, das Konzept mit uns zu testen. Nur kurz darauf haben wir bereits die ersten Buchungen erhalten. Für Mai. 2015!

Walz Selfie

Am 17. Mai 2015 sind wir gestartet!

Das ging dann doch etwas schnell. Jetzt hieß es ganz ganz schnell alles vorbereiten. Sprich Haus leeren. Im März waren wir dann noch auf der ITB in Berlin, um dort unser Konzept ebenfalls vorzustellen. Und gleichzeitig im März hatten wir bereits 33 Wochen gebucht, so dass wir unseren Mietvertrag für das Haus gekündigt haben. Alles ging hoppla hopp. Kein Test. Keine Vorbereitungszeit. Gleich machen!

Aber genau so wie uns das Schicksal in den beiden Jahren davor einfach überrollt hat mit negativen Dingen, so hat es uns in 2015 mit einer tollen Sache überrascht: Die Walz.

Wir haben so viel wie möglich ausgeräumt und verschenkt, bis wir am 17. Mai gestartet sind. Und wir haben keine Minute der Walz bereut. Bereut haben wir lediglich, dass wir einmal vom Konzept abgewichen sind.

DSC_5568-Bearbeitet

Den eigenen Rhythmus finden

Wir haben so viel erleben dürfen, so viele nette Menschen kennen gelernt und so viel auch über uns erfahren. Es ist einfach wunderbar. Wir mussten uns zwar erst eingrooven und unseren Rhythmus finden,  aber inzwischen gelingt uns das ganz gut. Anfangs haben wir noch zu viel gearbeitet und zu wenig auf uns geachtet. Aber gerade auf der Walz muss man ganz bewusst Entspannungsphasen einplanen. Die übliche tägliche Routine gibt es nicht mehr. Dafür muss man sich neue Routinen schaffen, die allerdings jede Woche woanders stattfinden können müssen.

Wir müssen uns jede Woche neu einrichten und es uns irgendwie gemütlich machen und angenehm gestalten. Das ist manchmal eine Herausforderung. Aber es wird immer klarer, dass viele Dinge von innen kommen und nicht vom äußerlichen Begebenheiten abhängen. Wir sind immer genau das zuhause, wo wir gerade sind.

das kleinHotel in Biedenkopf

Besondere Geschenke

Super toll finden wir, dass wir so viel machen und erleben dürfen. Jede Wanderung, jeder Museumsbesuch, jede Werkstattbesichtigung, jede Verkostung ist für uns ein ganz besonderes Geschenk. Und wir genießen jeden Augenblick davon.

Sonnenaufgang auf der Loferer Alm im Saalachtal im Salzburgerland

Sonnenaufgang auf der Loferer Alm im Saalachtal im Salzburgerland

Im Juni gab es einen Einbruch, als wir beide krank geworden sind und das Schicksal uns noch mal einen Streich gespielt hat. Im November gab es eine Walzpause, um all das zu erledigen, was bis Mai nicht geschafft war und um das Haus dem Vermieter zu übergeben. Leider hat sich Achim im November auch gleich zwei Mal unters Messer begeben müssen. Die Erholungsphase war dann doch nicht lang genug, so dass er im Dezember etwas angeschlagen wieder in die Walz gestartet ist. Allerdings waren die Hotels zum Neustart so toll, dass das bald wettgemacht wurde. Wir brauchten noch eine kleine Weile, um wieder in den richtigen Rhythmus zu kommen und jetzt geht es wieder.

Kapellenweg Großarltal

Wir haben soooooooo viel erlebt auf der Walz, dass man das hier gar nicht aufführen kann. Und es ist auch kaum möglich, highlights rauszupicken. Es waren so viele tolle unvergessliche Momente. So viele neue Dinge, die wir zum ersten Mal im Leben gemacht haben. So schöne Eindrücke in der Natur. So tolle Gespräche mit Menschen. So witzige Sachen… Es war einfach toll. Und wir hoffen, dass es so weiter geht!!

Wir haben versucht, unser bestes Foto 2015 zu wählen – und es ist uns nicht gelungen. Wir sind bei 13 stehen geblieben und Ihr habt per Kommentar entschieden. Schaut Euch unsere Foto-Highlights des Jahres hier an.

Oder wenn Euch Zahlen interessieren, schaut Euch unsere Statistik des Jahres 2015 an.

Auf jeden Fall freuen wir uns auf 2016 und die spannenden Dinge und Regionen, die wir entdecken dürfen und die interessanten Menschen, die wir treffen werden…