Ein Vesparoller parkt auf einem gut markierten Behindertenparkplatz

Leider kein seltener Anblick. Zugestellte Behindertenparkplätze. Der Fahrer des Rollers hat sich wahrscheinlich gedacht, der kleine Roller stört doch nicht auf einem so großen Parkplatz. Menschen, die auf solche Parkplätze angewiesen sind, brauchen eben deutlich mehr Platz zum Ein- und Aussteigen. Und da stört auch so etwas vermeintlich Kleines wie ein Roller.

Ein weiteres Problem ist, dass sehr viele Unterkünfte solch ein Verhalten dulden. Oder Mitarbeiter selber stellen sich auf diese Sonderplätze.

Tipp: Einen Behindertenparkplatz unbedingt frei halten. Mitarbeiter oder Gäste darauf aufmerksam machen und umparken lassen.

#MeurerTipp 

Foto: Handyfoto von Monika ©DieMeurers

Einer von zahlreichen Tipps aus der Erfahrung als Non-Mystery-Gast. Zusätzlich zu den vielen Tipps, die im Buch “Bisher hat sich noch keiner beschwert”  zu finden sind.

Aufsteller an einer Rezeption beschreibt Busverbindungen in die Stadt in französischer Sprache

Ein sehr netter Service. Die Gäste erfahren kurz und knapp, wie sie ins Stadtzentrum kommen und wo die Haltestelle ist. Sogar der Preis ist aufgeführt und die Taktung. Eine kleine nette Zeichnung rundet die Information ab.

Tipp: Bietet Euren Gästen wichtige Information leicht verständlich und leicht zugänglich an. Ein Aufsteller an der Rezeption, eine kleine Karte zum Einstecken oder mitnehmen oder ein Flyer im Zimmer.

#MeurerTipp 

Foto: Handyfoto von Monika ©DieMeurers

Einer von zahlreichen Tipps aus der Erfahrung als Non-Mystery-Gast. Zusätzlich zu den vielen Tipps, die im Buch “Bisher hat sich noch keiner beschwert”  zu finden sind.

Schimmel an den Fliesen einer Dusche

Schimmel an den Fliesen oder Fliesenfugen in Duschen oder Badezimmern. Ein häufiges Problem. Die Nasszellen können nicht gelüftet werden oder Gäste werden aufgefordert, alle Fenster zu schließen, wenn sie die Unterkunft verlassen. Generell falsches Lüftungsverhalten. Die Gründe sind vielfältig.

Tipp: Regelmäßig Fliesen, Fugen und Silikonabdichtungen auf Schimmel überprüfen und entsprechend reinigen. Für die Häufigkeit eine gut merkbare Regel festlegen wie zum Beispiel “immer am 15. eines Monats”. Diese Regel – wenn möglich in das Zimmerservicesystem übernehmen.

#MeurerTipp 

Foto: Handyfoto von Monika ©DieMeurers

Einer von zahlreichen Tipps aus der Erfahrung als Non-Mystery-Gast. Zusätzlich zu den vielen Tipps, die im Buch “Bisher hat sich noch keiner beschwert”  zu finden sind.

Aufkleber auf dem Fuß einer Nachttischlampe: tactile

Schalter und Knöpfe in Hotelzimmern oder Ferienwohnungen sind regelmäßig eine Herausforderung. Welcher Schalter ist für was? Und wie geht überhaupt diese Lampe an?

Hier gab es wohl schon zu viele Nachfragen. Deswegen wurde ein Aufkleber angebracht. Er sieht allerdings schon abgewetzt aus. Vielleicht denken die Gäste, sie müssen genau auf den Aufkleber tippen. Jedenfalls eine nicht sehr hübsche Lösung. Der Aufkleber sieht schmutzig aus und löst sich an verschiedenen Stellen. Die Gäste tapsen auf dem Fuß herum und er scheint nicht regelmäßig gereinigt zu werden.

Tipp: Den Gast zum Zimmer begleiten und Schalter und Knöpfe erklären und vorführen. Oft berührte Stellen regelmäßig säubern und reinigen.

#MeurerTipp 

Foto: Handyfoto von Monika ©DieMeurers

Einer von zahlreichen Tipps aus der Erfahrung als Non-Mystery-Gast. Zusätzlich zu den vielen Tipps, die im Buch “Bisher hat sich noch keiner beschwert”  zu finden sind.

Nachttischlampe mit Fuß auf dem ein Aufkleber klebt: tactile
Ein Lüftungsgitter im Hotelbadezimmer mit Staub an den Lamellen

Ein wenig beachtetes Teil in Hotel- und Ferienwohnungsbadezimmern. Die Lüftung mit ihren Lamellen. Schön, dass es eine Lüftung gibt und Dunst und unangenehme Gerüche schnell verschwinden, selbst wenn das Badezimmer kein Fenster hat. Nachteil: Die Teile ziehen alles an. Auch Schmutz. Und manche sehen sehr unanppetitlich aus. Das Badezimmer wird vom Zimmerservice oder Reinigungsdienst regelmäßig gereinigt. Aber die Lüftungsgitter bleiben unangetastet.

Tipp: Die Lüftung regelmäßig reinigen. Dafür eine leicht eingängige Regel festlegen. Zum Beispiel: Jeden 1. im Monat – wie Miete zahlen. Wenn möglich diese Regel in das Service-System übernehmen, damit es nicht vergessen wird.

#MeurerTipp 

Foto: Handyfoto von Monika ©DieMeurers

Einer von zahlreichen Tipps aus der Erfahrung als Non-Mystery-Gast. Zusätzlich zu den vielen Tipps, die im Buch “Bisher hat sich noch keiner beschwert”  zu finden sind.

Steckdose zwischen Bett, Nachttisch und Wand mit wenigen Zentimetern Platz

Steckdosen am Bett sind eine feine Sache und leider noch ziemlich rar. Aber, wenn sie – wie hier – so angebracht sind, dass man erst einmal Möbel rücken muss oder gar nicht dran kommt, dann sind sie auch kein Spaß. Manchmal hat man auch das Pech, dass genau diese Steckdose von der Nachttischlampe belegt wird.

Tipp: Ausreichend und leicht zugängliche Steckdosen bereit halten. Eventuell Mehrfachstecker oder Verlängerungskabel installieren. Der Gast reist heute mit Smartphone und lässt sich damit wecken. Es braucht mindestens eine Steckdose an jedem Bett.

#MeurerTipp 

Foto: Handyfoto von Monika ©DieMeurers

Einer von zahlreichen Tipps aus der Erfahrung als Non-Mystery-Gast. Zusätzlich zu den vielen Tipps, die im Buch “Bisher hat sich noch keiner beschwert”  zu finden sind.