Wir möchten Euch gerne unsere Kunden vorstellen. Was genau haben wir für den Kunden gemacht? Wie wird das entstandene Material genutzt?

Wir waren mehrmals von Ostfriesland Tourismus gebucht. Und wie das oft bei unseren Kunden so ist, wissen sie nach unserem ersten Einsatz, wie sie mit uns umgehen sollen und was sie von uns erwarten können. Vielleicht sollten wir mal eine Bedienungsanleitung für uns schreiben. Eine Checkliste haben wir schon, die wir vorab schicken, aber trotzdem gibt es immer noch Lücken und Fragen oder bestimmte Punkte, die wir auf der Liste haben, können nicht nachvollzogen werden.

Die Wunschliste

Als klar war, was die Meurers für eine touristische Destination tun können, wurden wir erneut beauftragt. Und jedes Mal gab es eine lange Wunschliste von Motiven. Wir mögen es sehr, wenn man sich Gedanken macht und den bisherigen Content überprüft. Gründe, neuen Content anzufertigen gibt es viele. Die Ansicht hat sich verändert, weil neue Dinge dazu gekommen sind oder renoviert wurde. Die Themen der Destination haben sich geändert. Eventuell hat sich die Bildsprache verändert. Oder – was sehr häufig vor kommt – die Rechte der Inhalte sind nicht geklärt und man kann sie nicht online nutzen.

Wir haben also die Wunschliste abegearbeitet und natürlich auch alles, was uns aufgefallen ist mitgenommen. Wir sind immer noch neugierung und begeisterungsfähig und wie Achim immer so schön sagt: Wir bremsen auch für Fotomotive. Und wie man sieht, gibt es bei uns vollen (körperlichen) Einsatz

Social Media

Wir twittern auch gerne von unterwegs, was wir so machen. Hier war es der hashtag #ostfriesland

Vor Ort machen wir gerne auch kleine Videoclips, die sich gut for Social Media Zwecke einsetzen lassen. Wenn uns Dinge auffallen, die für die Destination interessant sein könnten, dokumentieren wir sie. Am Schluss gibt es darüber ein Fotoprotokoll. Und der Spaß darf auch nicht zu kurz kommen.

Die Zeitplanung spielt auch eine große Rolle. Denn Handwerker sollen möglichst arbeiten und für Sonnenuntergangsbilder muss man genau wissen, wann es das beste Licht gibt.

Manchmal gibt es auch Rückfragen. Über neue Themen müssen wir schon mal länger nachdenken. In Ostfriesland war es das Thema “Baumschule”. Dazu haben wir hier etwas geschrieben: https://meurers.net/2019/07/30/destinationsfotos-erstellen-worauf-muss-ich-achten/

Wir mussten ein paar Orte aufsuchen und etwas Gehirnschmalz investieren, um herauszufinden, wie man ein Thema visualisiert. Gar nicht so einfach, aber wir lieben Herausforderungen.

Das Ergebnis

Das gesamte bearbeitetete Material gibt es in verschiedenen Ausführungen, je nach Wunsch.

Wir freuen uns riesig, wenn wir miterleben können, wie unser Content eingesetzt wird. Bei Ostfriesland Tourismus kommt das fast täglich vor.

Hier könnt Ihr sehen, was von den Meurers stammt. Die Broschüre Reiseschmöker 2021 weist auf dreißig Seiten Fotos von Achim Meurer aus. Auf der Website finden sich zahlreiche Beispiele. Und nahezu täglich wird ein Foto auf Instagram verwendet: https://www.instagram.com/ostfriesland.travel/

Auf Facebook gibt es auch einiges zu sehen: https://www.facebook.com/Ostfriesland/posts/10158859685123500

Unser Content wird überall fleißig genutzt. Wir freuen uns sehr.

Wollt Ihr, dass wir noch mehr Kunden vorstellen? Dann schreibt uns doch einen Kommentar. 👇

Connect

Wenn Ihr mit uns ins Gespräch kommen möchtet, bieten wir Euch verschiedene Möglichkeiten:

  1. Ihr könnt unseren 👉 Blog abonnieren.
  2. 👉 Meldet Euch für unseren Newsletter an.
  3. Vernetzt Euch gerne mit uns bei 👉 facebook oder 👉Linked In
  4. Oder vereinbart mit uns ein 👉 Telefonat oder ein Videogespräch.

Wir bieten unter anderem auch verschiedene Workshops für Destinationen oder Hotels an. Einen davon stellen wir Euch heute vor.

Fotos machen mit dem Smartphone

In diesem sehr interaktiven Workshop zeigt Achim Euch, was Ihr alles mit dem Handy fotografieren könnt. Viele hilfreiche Tipps verbessern das Ergebnis und verschönern Eure Bilder. In verschiedenen kleinen Übungen könnt Ihr alles ausprobieren und bekommt sofort Rückmeldungen von Achim, aber auch von den anderen Teilnehmern. Aus diesem Workshop stammt übrigens auch unser Foto-Tipp. 😎

Weiterhin lernt Ihr, Eure Bilder direkt am Smartphone etwas zu bearbeiten, so dass Ihr sie sofort in Euren Social Media Kanälen einsetzen könnt.

Dauer: 3 Stunden

Zielgruppe: Social Media Nutzer

Teilnehmer: 5 – 15

Wünsche?

Welchen Workshop wünscht Ihr Euch noch von den Meurers? Schreibt uns einen Kommentar 👇

Connect

Wenn Ihr mit uns ins Gespräch kommen möchtet, bieten wir Euch verschiedene Möglichkeiten:

  1. Ihr könnt unseren 👉 Blog abonnieren.
  2. 👉 Meldet Euch für unseren Newsletter an.
  3. Vernetzt Euch gerne mit uns bei 👉 facebook oder 👉Linked In
  4. Oder vereinbart mit uns ein 👉 Telefonat oder ein Videogespräch.

Eine Frage, die wir häufiger hören, wenn man uns anfragt ist: “Wieviele Fotos bekommen wir?” Unsere Antwort darauf lautet immer: “Bisher hat sich noch keiner beschwert.”

Noch nie hat ein Kunde gesagt, dass es zu wenig Content war, den wir produziert haben während unseres Aufenthalts. Im Gegenteil. Es ist regelmäßig so, dass wir eher dazu neigen zu viel zu machen. Wir sind so begeisterungsfähig und neugierig, dass wir sehr viel entdecken und viele neue Perspektiven einnehmen.

Deswegen hören wir von Kunden eher: “Das ist jetzt so viel Material. Wir müssen erst einmal intern entscheiden, wie wir damit umgehen.” Unsere Kunden sind fast schon erschlagen von der Fülle, die wir abliefern.

Also, wenn Ihr uns beauftragt, werdet Ihr nicht enttäuscht sein, eher herausgefordert 🤩

Connect

Wenn Ihr mit uns ins Gespräch kommen möchtet, bieten wir Euch verschiedene Möglichkeiten:

  1. Ihr könnt unseren 👉 Blog abonnieren.
  2. 👉 Meldet Euch für unseren Newsletter an.
  3. Vernetzt Euch gerne mit uns bei 👉 facebook oder 👉Linked In
  4. Oder vereinbart mit uns ein 👉 Telefonat oder ein Videogespräch.

Wir geben Euch gerne Einblicke in unsere Arbeit. So haben wir vor einiger Zeit eine Serie begonnen: ‘Die Geschichte hinter dem Foto.' Darin beschreiben wir, was wir genau alles planen und vorbereiten für ein Foto. Nehmen wir an Ihr braucht ein Titelfoto für eine Broschüre oder ein Plakat. Damit das dann auch so aussieht wie Ihr es Euch vorgestellt habt, ist meistens schon im Vorfeld viel zu bedenken und zu beachten. Das ist auch der Grund, warum wir sagen “Wir haben Zeit”. Wir nehmen uns diese Zeit ganz bewusst, damit es gut wird.

Hier findet Ihr die erste Geschichte hinter dem Foto zum Nachlesen: https://meurers.net/2017/07/13/radmarathon-die-geschichte-zum-foto/

Demnächst gibt es mehr über unsere Arbeit. Wir machen ja nicht nur Fotos.

Connect

Wenn Ihr mit uns ins Gespräch kommen möchtet, bieten wir Euch verschiedene Möglichkeiten:

  1. Ihr könnt unseren 👉 Blog abonnieren.
  2. 👉 Meldet Euch für unseren Newsletter an.
  3. Vernetzt Euch gerne mit uns bei 👉 facebook oder 👉Linked In
  4. Oder vereinbart mit uns ein 👉 Telefonat oder ein Videogespräch.

Wenn es denn endlich wieder los geht, brauchst Du vielleicht neue Mitarbeiter?! Wir haben Dir ein e-book zusammen gestellt mit Tipps und Hilfestellungen, damit Du Deine idealen Mitarbeiter findest. So kannst Du Dich voll und ganz auf Dein Haus konzentrieren.

Hier geht's zum ultimativen Fahrplan https://meurers.net/wie-du-ideale-mitarbeiter-fuer-dein-hotels-findest/

Connect

Wenn Ihr mit uns ins Gespräch kommen möchtet, bieten wir Euch verschiedene Möglichkeiten:

  1. Ihr könnt unseren 👉 Blog abonnieren.
  2. 👉 Meldet Euch für unseren Newsletter an.
  3. Vernetzt Euch gerne mit uns bei 👉 facebook oder 👉Linked In
  4. Oder vereinbart mit uns ein 👉 Telefonat oder ein Videogespräch.
Gäste auf der Heinrich Thöne bei einer Sonderfahrt der Weißen Flotte by ACHIM MEURER.

Wer uns kennt, weiß, dass wir sehr gerne auf Barcamps gehen und uns dort mit andern austauschen. Auf den letzten touristischen Barcamps gab es öfter Sessions zum Thema: Wie komme ich mit den Akteuren ins Gespräch? Viele Destinationen klagten darüber, dass sie tolle Angebote für ihre Partner machen, aber diese nicht angenommen werden. Da werden teure Seminare angesetzt oder Werbematerial angeboten. Es gibt Informationsabende zu rechtlichen Themen oder Vergünstigungen. Aber irgendwie lässt die Reaktion darauf auf sich warten.

Es werden Newsletter verschickt. E-Mails und sogar gute alte Briefe mit Briefmarke per Schneckenpost. Die Empfängerlisten sind lang. Mehrere hundert Adressen, aber dann antworten nur 20 und nur eine handvoll nehmen das Angebot an und möchten an dem Workshop oder dem Vortrag teilnehmen.

Alle anwesenden kannten das Phänomen, aber eine richtige Lösung hatte kaum einer.

Was aber auch alle kannten, ist das persönliche Gepräch. Man trifft sich auf einer Veranstaltung oder kommt kurz ins Schwätzen, wenn man neue Flyer holt und dann funktioniert das mit der Kommunikation.

Und das ist tatsächlich die Lösung. Man muss zu dem Leistungspartner hingehen und mit ihm reden. Das persönliche Gespräch ist immer noch besser als jede Aussendung oder jeder Newsletter.

Und bei dem Gespräch kann man auch gleich mal fragen, warum denn auf die letzte Aussendung nicht reagiert wurde. Ist das Schreiben überhaupt angekommen? War es das richtige Angebot? Stimmte das Thema des Vortrags, aber es war die falsche Zeit? Gibt es gerade brennendere Themen in der Branche als man es vermutet hat? Was wird gerade gebraucht oder gesucht?

Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht? Wie bleibt Ihr in Kontakt?

Schreibt doch hier im Blog einen Kommentar über Eure Erfahrungen.

Connect

Wenn Ihr mit uns ins Gespräch kommen möchtet, bieten wir Euch verschiedene Möglichkeiten:

  1. Ihr könnt unseren 👉 Blog abonnieren.
  2. 👉 Meldet Euch für unseren Newsletter an.
  3. Vernetzt Euch gerne mit uns bei 👉 facebook oder 👉Linked In
  4. Oder vereinbart mit uns ein 👉 Telefonat oder ein Videogespräch.